NEUE INFOS für die Waldweihnacht für Alle in Haus Heliand am 12. Dezember

Infos zur aktuellen Situation:

Wenn es weiterhin von offizieller Seite erlaubt ist, wollen wir die Waldweihnacht am 12. Dezember stattfinden lassen. Es wird eine 2G Plus Veranstaltung sein, dass heißt, ihr müsst eure Impf- bzw. Genesenen-Zertifikate mitbringen und vor Ort bekommt ihr von uns einen Schnelltest. Außerdem werden wir die ganze Zeit Maske tragen und alles draußen stattfinden lassen. Das aktuelle Hygienekonzept bekommt ihr kurz vor dem Wochenende zugeschickt. Wir haben auch die Teilnehmendenzahl reduziert. Daher ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich!

Sollte das Wetter nicht mitspielen, wird unsere Waldweihnacht online per Zoom stattfinden. An dieser online-Waldweihnacht können natürlich mehr Menschen teilnehmen. Wir wissen, dass dies kein Ersatz sein kann für echten Kerzenschein, Lagerfeuer und gemütliches Beisammensein, aber wir wollen trotzdem gerne mit euch in Kontakt kommen, mit euch sprechen und auch unsere inhaltlichen Impulse mit euch teilen. Dies werden wir am Samstag, den 11. Dezember am Nachmittag entscheiden und euch anschließend eine Mail mit dem Zoom-Link zusenden. Die online Waldweihnacht wird dann am Sonntag um 17 Uhr stattfinden. Deswegen nochmal die Bitte, sich per Mail bei Frauke Rothenheber anzumelden: rothenheber(at)ejw.de.

 

Wer zur Zeit im Supermarkt unterwegs ist, kann sofort feststellen: Weihnachten steht mal wieder vor der Tür. Aber mehr noch als mit Schoko-Nikoläusen, Lebkuchen, Spekulatius und anderen Leckereien, verbinden wir Weihnachten mit der frohen Botschaft der Ankunft Christi und der Gemeinschaft, die uns in ihm verbindet. Waldweihnachten spielen dabei in verschiedenen Kontexten des EJW eine besondere Rolle für uns. Deshalb möchten wir in diesem Jahr einladen, über Fachgruppen, Ortswerke und Generationen hinaus im Außenbereich von Haus Heliand zusammen eine besinnliche Zeit zu genießen – sofern das Wetter mitspielt. Sollte es nass werden, können wir auch drin Zuflucht finden.

Wir treffen uns am 12.12.2021 um 16:00 Uhr in Haus Heliand und wollen dort dann ein weihnachtlich-besinnliches Programm erleben, ins Gespräch kommen und gemeinsam eine gute Zeit haben. Es wird heiße Getränke und einen kleinen Imbiss geben und die Gelegenheit alte Bekannte wiederzutreffen, oder auch neuen Menschen mit diversen EJW-Erfahrungen zu begegnen. Damit möglichst jede*r teilnehmen kann, werden wir keine großen Laufwege zurücklegen und uns auf dem Gelände von Haus Heliand bewegen.

Wegen der anhaltenden pandemischen Situation benötigen wir bis zum 29.11.2021 eine Anmeldung an Frauke Rothenheber (rothenheber(at)ejw.de), da wir uns auf eine feste Anzahl Teilnehmende beschränken müssen. Meldet euch also schnell an, bevor alle Plätze belegt sind! Außerdem wird die Veranstaltung als 3G-Veranstaltung stattfinden – wir werden also vor Ort einen Geimpft- oder Genesen-Nachweis oder ein offizielles Testergebnis überprüfen.
Bleibt gesund und hoffentlich bis bald!

Irmela Dickel, Uli Senft, Ute Simon, David (Dex) Vogt, Frauke Rothenheber

Ort: Haus Heliand
Zeit: 12.12.2021, 16:00 Uhr bis ca. 19:00 Uhr
Anmeldung: bis 29.11.2021 an rothenheber(at)ejw.de
Wichtig: 3G-Nachweis nicht vergessen


Was verbindet uns?

  • Wir haben eine wertvolle Zeit im EJW verbracht.
  • Wir sind in einer Phase des Lebens angekommen, in der das „J“ im EJW nicht mehr zu uns passt.
  • Wir wurden in unserem Glauben geprägt und sind weitere Schritte gegangen.
  • Wir haben für das Leben gelernt und profitieren auch heute davon.
  • Wir haben gemeinsam Vieles erlebt, an das wir uns mit einem guten Gefühl erinnern.
  • Wir haben noch heute verlässliche Freundschaften und Beziehungen aus der Zeit

 

Das EJW besteht weiter und junge Menschen erleben dort Gemeinschaft, Glaube, Begeisterung.

Möchtest du wissen, was heute im EJW passiert? Leute von damals wieder treffen? Etwas von dem zurückgeben, was du mitbekommen hast?

Es hat sich eine Gruppe von Menschen zusammengetan, um die „Ehemaligen“-Arbeit im EJW stärker in den Blick zu nehmen und sie zu gestalten.

Was soll geschehen? – genau das wollen wir, vielleicht auch mit dir, gemeinsam herausfinden.

 

Wir wollen:

- Beziehungen und Kontakte reaktivieren

- über die aktuelle EJW-Arbeit informieren

- Zeit für Begegnungen, einmal oder regelmäßig, bieten

- euch um Unterstützung für das EJW bitten, auch in finanzieller Hinsicht

- wieder aktiv werden, Expertenwissen weitergeben oder eine Aktion/Veranstaltung unterstützen

- inhaltliche Angebote für Ehemalige anbieten

 

Wir kommen gerne mit dir in Kontakt und würden uns freuen, wenn wir danach in Verbindung bleiben.  Vielleicht möchtest nur einfach einen Newsletter bekommen ober aber bei einem Projekt mitarbeiten

Du kannst dich auf der EJW Homepage für den Newsletter „EJW Hessen Aktuell“ eintragen. Es gibt auch einen Schwerpunkt EJW Netzwerk/ Ehemaligenarbeit. Wichtig wäre uns, wenn du uns deine aktuelle Adresse mitteilen würdest. Entweder über die Anmeldung des Newsletters oder einfach eine Mail an Frauke Rothenheber: rothenheber(at)ejw.de

Wir freuen uns auf euch: Andrea Albers, Jörg Albrecht, Christian Alles, Irmela Dickel, Hanne Fischer, Thomas Hartung, Marion Kehr, Frauke Rothenheber, Uli Senft, Ute Simon, David Vogt

 

P.S. Dies ist ein Angebot auf der Ebene des EJW Hessen. Auf Ortswerksebene gibt es teilweise auch schon Aktionen und Angebote für Ehemalige. Fragt einfach bei eurem alten Ortswerk nach. Auch in den Fachgruppen, auch übergreifend, gibt es Veranstaltungen und Gruppen, die für Ehemalige interessant sein können: Die Kreuzpfadfinder, der Lauf der Verrückten, das musisch-kreative-Wochenende bei der HMP, die Kostbaren Tage, die Heliand Bruderschaft, der Ehemaligen-Initiativ-Kreis der HP.

 

P.P.S. Hier findest du den aktuellen Newsletter des EJW Netzwerk_Ehemaligenarbeit.