Fortbildung

Liebe Ehrenamtliche, liebe Interessierte,
Fortbildungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eignen sich
im Besonderen, um für die eigene ehrenamtliche Tätigkeit Anregungen
zu bekommen, Sicherheit zu gewinnen und neue Horizonte zu eröffnen.
Um den Blick über den Tellerrand zu ermöglichen, haben wir viele
Referentinnen und Referenten aus ganz unterschiedlichen Bereichen
gewinnen können.
Ihr habt die Möglichkeit, an einer oder an mehreren Fortbildungen
teilzunehmen. Ihr könnt Euch per E-Mail (anmeldung@ejw.de),
Telefon (069/95218310), mit der abgedruckten Postkarte oder über
unsere Homepage (https://www.ejw.de/bildungsangebote/fortbildung)
anmelden.
Anmeldeschluss ist spätestens 7 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung.
Euer Frank Langner
(Bildungsreferent und Leiter der Mitarbeiterschaft)

Fortbildungen, die mit diesem Logo versehen sind, berechtigen zur JuLeiCa-Verlängerung.

Fortbildungen 2019

Fortbildungsangebot 2019 als PDF laden.

Infos und Anmeldung entweder etwas weiter unten oder via: anmeldung(at)ejw.de

Fortbildungen

F1

"Ich krieg´die Krise"

Umgang finden mit psychischen Problemen


Wollt Ihr Euch über seelische Gesundheit, psychische Krisen, deren Hintergründe sowie Hilfsmöglichkeiten informieren? Dieser Workshop gibt Einblicke in dieses wichtige Thema. Wir sprechen offen über psychische Erkrankungen, deren Ursachen und geben Tipps im Umgang damit. Wir wollen Ängste im Umgang mit diesem Thema abbauen, durch den offenen Austausch Vorurteile reduzieren und vor allem die Erfahrung
vermitteln, dass es Wege im Umgang mit psychischen Krisen gibt. Sowohl als Betroffener, als auch als Teamer*in, der/die in der Verantwortung für möglicherweise betroffene Kinder und Jugendliche steht.
Anhand eigener bisheriger Erlebnisse und Ängste in Bezug auf Situationen von Freizeiten und / oder aus Gruppenstunden, werden wir gemeinsam über wirksame Strategien und Ansätze sprechen. Gleichzeitig
sprechen wir über Möglichkeiten, mit denen sich Teamer*innen selbst schützen können. Auch das Kennenlernen und Akzeptieren der eigenen Grenzen werden wir thematisieren. Ihr bekommt Einblicke in das Leben mit einer psychischen Erkrankung und damit ein Verständnis dafür, wie Betroffene fühlen und denken. Damit könnt Ihr durch den Workshop erfahren, was besonders hilfreich sein kann, wenn es jemandem nicht gut geht.

Termin: Mittwoch, 27. Februar 2019, 14.00 – 18.00 Uhr
Ort: EJW-Zentrale, Haeberlinstr. 40, 60431 Frankfurt
Kosten: 3 Euro
Referentin: Josephine Wascowitzer (Dipl.-Psychologin),
Gesundheitsamt Frankfurt



F2

Gewalt-Sehen-Helfen

„Der richtige Umgang mit gefährlichen Situationen im öffentlichen Raum“


Zivilcourage kann man lernen? Ja! Aber wie? Dieses Wissen vermitteln wir im Gewalt-Sehen-Helfen Seminar. Viele von Euch kennen folgende Situationen: Eine junge Frau wird an einer Bushaltestelle angepöbelt oder Ihr selbst werdet in der S-Bahn bedrängt. Wie verhält man sich? Wie kann man helfen? Vor allen Dingen, ohne sich selbst zu gefährden? Es werden Kenntnisse und intensive Eindrücke der Handlungsabläufe zwischen aggressiven Akteuren, Opfern und Helfern vermittelt. In Rollenspielen werden Verhaltensweisen geübt, die verhindern sollen, überhaupt in die Position des Opfers zu geraten und die andererseits Helfende in die Lage versetzen sollen, zu intervenieren, ohne sich selbst zu gefährden.
Die Aneignung weniger, aber entscheidender Verhaltensweisen und Regeln im Seminar fördert deutlich ein der Situation angemessenes und selbstbewusstes Auftreten.

Termin: Samstag, 9. März 2019, 10.00 – 14.00 Uhr
Ort: EJW-Zentrale, Haeberlinstr. 40, 60431 Frankfurt
Kosten: 5 Euro
Teilnahme: Ab 16 Jahren
Referent: Jens Rösler, Präventionsrat Stadt Frankfurt
Federico Diez, Präventionsrat Stadt Frankfurt



F3

Fortbildung zum Thema Rassismus und Diskriminierung


Angefangen bei Schimpfwörtern wie „Du Homo“ oder „Du Jude“, sowie anderen abwertenden Zuschreibungen, kann Diskriminierung im Alltag in unterschiedlichen Formen auftreten.
Die Fortbildung geht auf die spezifischen Mechanismen und Funktionen unterschiedlicher Diskriminierungsformen wie Rassismus, Antisemitismus und Homosexuellenfeindlichkeit ein und stellt Ansätze vor, wie Pädagog*innen in der Arbeit mit Jugendlichen auf Diskriminierungen kompetent reagieren können.

Termin: Donnerstag, 4. April 2019, 18.00 – 21.00 Uhr
Ort: EJW-Zentrale, Haeberlinstr. 40, 60431 Frankfurt
Kosten: 10 Euro
Referenten: Aus der Bildungsstätte Anne Frank – Zentrum für
politische Bildung und Beratung in Hessen



F4

Fortbildung Actionbound


SPIELEN: Mit dem Handy im Ort unterwegs, der Pfeil weist den Weg, an der Station angekommen tauchen Infos oder Fragen auf oder Du wirst aufgefordert, ein Foto zu schießen.
ERFAHREN: Eine Smartphone-Rallye durch den eigenen Ort, bei der es Infos zu einer Geschichte (oder einem Ort) gibt, Fragen zu beantworten (aber schnell, die Zeit läuft) oder witzige Bilder zu machen. Das und noch mehr ist „Actionbound“, eine kostenlose App für Android oder iPhone.
GESTALTEN: Und so eine Rallye zu erstellen ist nicht schwer! Das geht ganz einfach im Browser (Actionbound.de) überall, wo man Internet hat: Informationen schreiben, Fragen stellen, Aufgaben ausdenken und das alles mit bestimmten Orten verknüpfen. Ganz ohne jede Programmierkenntnis, so einfach wie einen Text zu schreiben oder ein Bild zu verschicken.
MEISTERN: Im Workshop werden wir eine kurze Rallye anspielen und uns dann anschauen, wie man so etwas in kurzer Zeit selbst entwerfen kann. Aber beim Anschauen bleibt es nicht: Es wird von allen eine Rallye entworfen und am Ende getestet.
NUTZEN: Wer vom Workshop heimfährt, kann diese interaktive Rallye jederzeit für jedes Thema und jeden Ort selbst entwerfen und spielen lassen. Und die Ergebnisse und Fotos lassen sich am Ende jeder Rallye gemeinsam anschauen: Fotospaß und mehr.

Termin: Samstag, 6. April 2019, 10.00 – 17.00 Uhr
Ort: EJW-Zentrale, Haeberlinstr. 40, 60431 Frankfurt
Kosten: 10 Euro
Referent: Lutz Neumeier



F5/6

Erste Hilfe Fortbildungen


Da Ersthelfer*innen, zum Glück, selten ihre Kenntnisse und Fähigkeiten bei echten Notfällen anwenden müssen, empfiehlt sich ein regelmäßiges Erste-Hilfe-Training. Es gibt mehr Sicherheit bei den ganz alltäglichen Fällen und auch in schwierigen Situationen, egal ob auf Freizeiten und Zeltlagern oder in einer Gruppenstunde. In Form von Fallbeispielen und praktischen Übungen werden Kenntnisse der Ersten Hilfe geübt und aufgefrischt. Um in Übung zu bleiben, ist alle zwei Jahre eine Fortbildung in diesem Bereich sinnvoll.

Termin F5: Samstag, 11. Mai 2019, 10.00 – 18.00 Uhr
Termin F6: Samstag, 18. Mai 2019, 10.00 – 18.00 Uhr
Ort: EJW-Zentrale, Haeberlinstr. 40, 60431 Frankfurt
Kosten: 25 Euro
Teilnahme: Jeweils max. 15 Personen
Referenten: Stefanie Kojahn und Team, DRK Frankfurt
Leitung: Frank Langner, Leiter der Mitarbeiterschaft im EJW



F7

Erlernen und Weitergeben von Klettertechniken


Klettern am Kletterfelsen oder einer Kletterwand begeistert immer mehr Jugendliche. Wenn Du Spaß am Klettern hast und mit Deiner Gruppe oder auf einer Freizeit auch einmal Klettern anbieten möchtest, bist Du hier genau richtig!
Diese Fortbildung ist eine Einführung in Sicherungs- und Abseiltechnik. Es werden Grundlagen zum Klettern an Mittelgebirgsfelsen vermittelt und Du kannst Deine eigenen Kletterfähigkeiten unter fachlicher Anleitung ausbauen. Für Fortgeschrittene kann außerdem die Vorstiegstechnik angeboten werden. Weiterhin kannst Du hier die Vermittlung von Methoden erlernen, um anderen das Sichern und Abseilen beizubringen.

Termin: Samstag, 15. Juni 2019, 10.00 - 18.00 Uhr
Ort: Eschbacher Klippen
Kosten: 10 Euro
Referent: Christoph Kröber (C-Trainer) und Team



F8

Naturerfahrung und Waldpädagogik

Kinder brauchen Natur!


Du möchtest unbedingt mehr Zeit mit Deiner Gruppe in der Natur verbringen, weißt aber nicht so recht, was Du dort machen sollst und ob man das überhaupt so ohne Weiteres darf? Oder bist Du bereits draußen unterwegs, wartest aber immer noch darauf, dass der Funke endlich auf Deine Gruppe überspringt?
Neben den rechtlichen Grundlagen für Aufenthalte in der Natur werden wir uns in dieser Fortbildung zunächst mit der herausragenden Bedeutung von Naturerfahrungen für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen beschäftigen. Die restliche Zeit wollen wir aktiv zum Kennenlernen und Ausprobieren von Naturerfahrungsspielen nutzen und dabei weitestgehend auf den Einsatz künstlicher Materialien verzichten. Außerdem erfahrt Ihr mehr über die pädagogische Herangehensweise des „Flow Learnings“, eine aus der Praxis abgeleitete Methode, mit deren Hilfe Ihr Kinder schrittweise an tiefere Naturerfahrungen heranführen könnt.

Bitte bringe Folgendes für unseren Tag im Freien mit: dem Wetter angepasste Kleidung, feste Schuhe und eigene Verpflegung.

Termin: Samstag, 14. September 2019, 10.00 – 17.00 Uhr
Ort: Haus Heliand, Mühlenweg 16a, 61440 Oberursel
Kosten: 10 Euro
Teilnahme: Max. 15 Personen
Referent: Andreas Öhlschläger, Referent für Umweltbildung
und ehemaliger Ehrenamtlicher im EJW



F 9

Seelsorge auf Freizeiten oder in Gruppenstunden


Wie verhalte ich mich, wenn Kinder und Jugendliche auf mich als Mitarbeiter*in zukommen und vom Tod eines Verwandten erzählen? Wie reagiere ich, wenn sie von ihrer eigenen Trauer berichten?
Oft wissen wir nicht, was wir in solchen Situationen sagen können und
sollten und wie wir besser nicht reagieren. Mit diesen Fragen wollen wir uns in dieser Fortbildung beschäftigen und Ängste und Unsicherheiten im Umgang mit diesem Thema abbauen. Es soll explizit um die Situation auf Freizeiten oder in Gruppenstunden gehen. Ziel der Fortbildung ist eine Sensibilisierung mit dem Thema Trauer, sie soll mir Sicherheit im Umgang mit Trauer und Trauernden geben.

Termin: Mittwoch, 20. November 2019, 18.00 – 21.00 Uhr
Ort: EJW-Zentrale, Haeberlinstr. 40, 60431 Frankfurt
Kosten: 5 Euro
Referent: Thorsten Mebus, Theologe, Seelsorger und
ehemaliger Hauptamtlicher im EJW