Statistik am Beispiel des EJW Frankfurt

Bei den Gruppenangeboten und offenen Treffs werden in 22 Frankfurter Kirchengemeinden ca. 700 junge Menschen regelmäßig erreicht; davon sind 200 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. 50 Ehrenamtliche sollen neu ausgebildet, einige Ehrenamtliche für Leitungsaufgaben geschult werden.

Für die Ehrenamtlichen des EJW Frankfurt sollen zahlreiche regelmäßige Treffen (Ehrenamtlichenkreise), Fortbildungsveranstaltungen und Coaching Treffen durchgeführt werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des EJW Frankfurt werden sich an der Durchführung von zahlreichen Kinder- und Jugendferienfreizeiten, Bildungsreisen, Kreativ- und Familienfreizeiten und Vater-Kind-Wochenenden des EJW Hessen e.V. beteiligen. Insgesamt werden ca. 400 Teilnehmende und Ehrenamtliche aus Frankfurt an den Bildungs- und Ferienmaßnahmen erwartet. Zusätzlich werden voraussichtlich mit Wochenend- und Kurzfreizeiten ca. 350 Frankfurter Kinder und Jugendliche erreicht. Das EJW Frankfurt bietet Gottesdienste und theologische Grundkursen an. Die Jugendreferenten des EJW arbeiten bei zahlreichen Konfirmandenfreizeiten und –aktionen mit und begleiten vielfach Konfirmandenunterricht. Das EJW Frankfurt wird sich beim Jugendkirchentag der EKHN regelmäßig an zentraler und tragender Rolle einbringen.

Die Pfadfinder strukturieren sich in 7 Sippen, die in den Gemeinden angesiedelt sind. Die Pfadfinderinnen sind in einer Sippe organisiert, die zwei Gemeinden umfasst. Koordiniert wird die Arbeit von der Konferenz der Hauptamtlichen und den Leitungsgremien der Pfadfinderschaften unter Leitung der Geschäftsführung des EJW Frankfurt und EJW Hessen.