Thank God It's Friday - Impuls

17.07.2020 |

Der starke isst nur Fleisch? Vegetarier sind schwach? Nein, ich denke nicht, dass das so gemeint ist. Es geht in den nachfolgenden Versen darum, einander nicht zu verurteilen. Es ist okay, Fleisch zu essen. Es ist auch okay, kein Fleisch zu essen. Wir müssen keinen Kampf ums Prinzip führen.

Wir müssen einen Kampf führen um die wertschätzende Behandlung der Schöpfung. Dazu gehören auch unsere Nutztiere. Das Maßlose verspeisen von billigstem Discounterfleisch kann kein wertschätzender Umgang sein.

Weder wertschätzend für die Tiere, noch für die Menschen, die in den Schlachthöfen arbeiten. Das hat uns der Skandal um die Firma Tönnies zuletzt vor Augen geführt.

Unsere Ernährung ist ganz und gar darauf ausgerichtet, Leben zu nehmen, sei es pflanzliches oder tierisches. Das allein sollte schon Wertschätzung für die Heiligkeit und Kostbarkeit des Lebens in uns erzeugen. Wir sollen dabei nicht unnötig Schaden anrichten, da wir alle nur einen Schritt von unserem letzten Atemzug entfernt sind.

Vegetarier kommen in der Bibel nicht vor. Wir können also davon ausgehen, dass es grundsätzlich in Ordnung ist, Tiere zu essen. Was allerdings in der Bibel sehr häufig vorkommt, ist die Verantwortung der Tiere. Das sollte unsere Maxime beim Fleischkonsum sein. Gute Behandlung und keine Qual für die Tiere.

Aber zurück zum Anfang: wer nur Gemüse isst, ist in meinen Augen stärker. Er kann auf etwas sehr Leckeres verzichten. Diese Uneigennützigkeit ist für mich Stärke und verantwortungsbewusstes Handeln im Sinne Gottes. - Ein Fleischesser

« zurück