Tag des Ehrenamts - Dank an alle Ehrenamtlichen, besonders an die, die sich schon viele Jahre engagieren

05.12.2018 |

Dieser Dank geht an alle Ehrenamtlichen und besonders an die, die sich über viele Jahre im EJW und in ihrer Gemeinde einbringen.

Hanne Fischer schreibt:

Als ich meinen 17 Geburtstag irgendwo im Nirgendwo Frankreichs, in einem Ort namens Chabeuil verbrachte, war mir noch nicht klar, was das EJW ist und was es für mich sein würde.

Ich bin unheimlich dankbar, dass unsere damalige Jungscharleiterin mir vorgeschlagen hat auf den Ausbildungskurs zu fahren, denn es folgten viele Jahre mit dem besten MiGrA (danke an Frauke – ich hätte mir keine bessere Hauptamtliche wünschen können!) aus dem Freundschaften für die Ewigkeit entstanden sind und in dem wir gemeinsam alles meistern konnten: Jungschar, Konfi, KiGo, Jugendkirchentage, div. Aktionen, Gremien, Team-Leiterkurs und meinem nahezu jährlichen Highlight den Sommerfreizeiten. Über die Jahre hinweg dürfte ich so verschiedenste Kinder und Jugendliche begleiten, mit Ihnen viel Unfug machen, spannende, vertrauensvolle und emotionale Gespräche führen, von Herzen Lachen, Singen und Teil einer großartigen Gemeinschaft sein. Dass ist auch das, was das EJW für mich ausmacht. Im EJW wird nicht der Fokus auf christliches „Gerede“ gelegt, sondern Glaube wird tatsächlich gelebt und dabei Kindern und Jugendlichen Anerkennung, Respekt und ein offenes Ohr geschenkt, so dass sie sich geliebt und angenommen fühlen.

Nun bin ich 34 und das EJW hat mich somit mein halbes Leben begleitet und ich bin mir sicher, ohne das EJW wäre ich heute nicht wer ich bin, denn es hat mich ganz klar geprägt, es hat mein Selbstbewusstsein und mein Auftreten vor anderen gestärkt, meinen Blick geschärft Dinge zu sehen und selbstständig anzupacken, andere wahrzunehmen und aufeinander zu achten. Das EJW hat mir zahlreiche glückliche Momente, viele meiner besten Freunde und sogar ein Patenkind geschenkt. Entsprechend schwer ist mir der Schritt gefallen, in diesem Jahr den Verspruch nicht mehr zu unterschreiben und somit EJW Ehemalige zu werden. Ich hoffe dennoch, dass das EJW weiterhin Teil meines Lebens bleibt und möchte zum Schluss einfach noch mal sagen: DANKE AN EUCH ALLE!

Hanne Fischer, ehrenamtliche EJW Mitarbeiterin von 2001 – 2018

 

Hanne Fischer  ( Text von Frauke Rothenheber )

In dem Jahr in dem Hanne den Ausbildungskurs absolviert hat, 2001, habe ich als Hauptamtliche im EJW angefangen und somit begleitet und unterstützt Hanne mich schon die ganzen 17 Jahre.

Hanne hat am Anfang ihrer EJW Karriere eine Jungschar in der Osterkirche mit ihrer Schwester Sanne (jetzt Hauptamtliche im EJW Darmstadt) geleitet und gestaltet auch noch den Kindergottesdienst.

Im EJW ist sie durch die Freizeitarbeit richtig eingestiegen. Ich glaube 2003 bist du das 1. Mal auf Freizeit gefahren. Die Mädchenfreizeit mit mir nach Dänemark und seitdem hat dich das Freizeitfieber gepackt. Gefühlt bist du dann jedes Jahr auf Freizeiten mitgefahren, später hast du selbst Freizeiten geleitet. Deine große Stärke war und ist die Beziehungsarbeit gewesen. Du bist immer mit großer Freude, Offenheit und Wertschätzung auf die Teilnehmenden und Ehrenamtlichen zugegangen, so dass du auch heute noch Kontakt zu einigen Freizeitteilnehmern hast.

In unserem MiGrA (Mitarbeitergruppe) warst du immer eine feste Größe auf die man und ich mich verlassen konnte und auch das L-Team hast du lange Jahre unterstützt.

Nun hast du die Leidenschaft für deine Arbeit entdeckt und ich kann mir vorstellen, dass du auch dort vieles bewirken kannst.

Ich wünsche dir alles Gute und Gottes reichen Segen und tausenddank für dein Engagement und deine Unterstützung.

Frauke Rothenheber

« zurück