Konfi-Seminar 2022 der Emmaus Gemeinde in Haus Heliand

31.03.2022 |

 

Nachdem das Konfi-Seminar letztes Jahr aufgrund von Corona ausgefallen war, waren wir als Teamer*innen erleichtert, dass diese Tage dieses Jahr Ende März stattfinden konnte.

Die Anreise mit der U-Bahn hat super funktioniert und nach einem kleinem Spaziergang durch den Wald kamen wir auch endlich am Montagnachmittag mit unserer Konfi - Gruppe in Haus Heliand an.

Anfangs waren die Konfis noch etwas unmotiviert, haben ständig nach Pausen gefragt oder wirkten müde, am letzten Tag aber sagten sie, wie gerne sie doch noch bleiben würden …

Da die Konfis sich bis jetzt nur dienstags im Konfiunterricht getroffen haben, haben wir als Teamer*in es uns zur Aufgabe gemacht, die Gruppe ein wenig mehr zusammenzubringen und jedes Individuum ein wenig besser kennenzulernen.

Um dies zu ermöglichen haben wir gleich nach unserer Ankunft mit erlebnispädagogischen Spielen begonnen. Hier muss die gesamte Gruppe gemeinsam zu einer Lösung finden oder einem Ziel kommen.

Am Anfang haben sich die zufällig gemischten zwei Kleingruppen schwer getan. Gemeinsames Planen und das Umsetzen fiel noch schwer. Doch nach etwa drei Stationen konnten wir erkennen, wie gut die Konfis besser miteinander gearbeitet haben. Ihre Langeweile war wie weggeblasen und ihr Ehrgeiz im Team war entfacht!

Im letzten Spiel hat meine Gruppe sogar mich sprachlos gemacht, da sie so effizient und schnell zusammen das Spiel gemeistert haben, ich war wirklich erstaunt.

Der Abend ging schnell rum und um Mitternacht waren alle Konfis tief und fest am Schlafen. Was für ein ereignisreicher Tag.

 

Am nächsten Tag ging das Programm direkt weiter. Nachdem Frühstück gab es eine Station mit Kuchen und Saft zum Thema Gastfreundschaft. Zuerst waren die Konfis misstrauisch, doch wir kamen schnell ins Gespräch.

In der Mittagspause war das Feldhockey das absolute Highlight!

Von Ehrgeiz und Kampfgeist erfasst spielten wir fast die ganze Mittagspause Hockey und die Konfis strahlten nur so vor Begeisterung.

Nach den Stationen am Nachmittag zum Thema Abendmahl gab es am Abend eine sehr schöne Andacht, gestaltet von einer erwachsenen Teamerin.

Müde und ausgeglichen von dem Tag, waren die Konfis später wieder sehr schnell am Schlafen, während wir als Teamer*innen die Abreise planten.

 

Am Morgen habe ich die Konfis mit Musik geweckt. Nach dem Frühstück räumten die Konfis ihre Zimmer. In 2er-Gruppen wurde ein Abschluss-Gottesdienst vorbereitet und gemeinsam in der Kapelle von Haus Heliand gefeiert.

 

In diesen drei Tagen sind die Konfis sehr zusammengewachsen, miteinander aber auch mit den Teamern*innen. Während sie am Anfang noch lustlos durch die Gegend blickten, so wollten sie am letzten Tag gar nicht schon nach Hause fahren.

 

Die Konfifahrt war ein voller Erfolg und wir, die Teamer*innen der Emmaus-Gemeinde und vom Evangelischen Jugendwerk freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

Greta Wellhausen: Teamerin auf dem Konfi-Seminar der Emmaus Gemeinde (F-Eschersheim) www.emmausgemeinde-frankfurt.de Schulpraktikantin von Hans-Conrad Blendermann, Jugendreferent des EJW - www.ejw.de

« zurück