HMP - Jahreswende 2021

01.12.2021 |

Am Samstagmorgen, wurde man von den Gesichtern der Finnenkurslerinnen begrüßt und zusammen begann das friedliche Getratsche.

Ein bunter Austausch und ein großes Wiedersehen, bis Lea uns mit einer wundervollen Eröffnung erklärte, wie wichtig es doch ist, den ersten Schritt zu gehen. Den ersten Schritt, denn der Erste ist der schwerste.

Mit einer Mischung aus Musik und Fotos, Lachen und ausgetauschten Erinnerungen und nach einem Danke sagen an alle, die im letzten Jahre geholfen haben, das Jahr so zu gestalten, dass man sich mit Freude daran erinnert, haben wir uns auf das Mittagessen vorbereitet.

Die Freude alte Freunde wiederzusehen war schon fast größer als die Vorfreude auf die Berufung, die im Laufe des Abends noch stattfinden sollte.

Danach wurde sich aber erstmal den etwas ernsteren Themen zugewendet. Mit Diskussionen und Gesprächsrunden wurden viele neue Denkanstöße und Ideen gesammelt und die Zeit verrann wie im Flug. Lange Gespräche und der Austausch, der so vielen gefehlt hat wurde während des Abendessens und auf dem Spaziergang aufgeholt.

Müde Gesichter waren über den Raum verteilt, als wir mit der Gottesfeier begannen. An diesem Abend gingen neun Pinnen ihren ersten Schritt, indem sie ihren Finnenkurs abgeschlossen und sich zum Teil auch berufen ließen.

Langsam ebbten danach die Glückwünsche und Gespräche ab. Die ersten wurden verabschiedet und man wurde von der Küche noch mit Grießbrei und heißen Himbeeren für den Weg gestärkt.

Der für viele einzigartige und magische Abend nahm somit langsam ein Ende und die Rucksäcke wurden aufgesetzt, die Schuhe geschnürt und der Heimweg begann.

Lisa

« zurück