Die Heliand Pfadfinder (HP) des EJW am Blaibacher See im Bayrischen Wald

26.07.2021 |

Ankunft am Bahnhof Viechtach. Materialaufnahme der Hajk-Gruppen für 3 Tage Hajk. Story: Suche des geheimen Jeditempels. Überall lauern die Schergen des Imperiums.

 

Die Jungs sind gut bei uns angekommen. Die Stimmung ist ausgelassen und das Wetter hält sich auch ganz gut. Es hat bisher nur einmal geregnet.

Das Programm ist wie immer sehr vielfältig auf unserem Pfadfinder-Zeltlager. Wir haben die typischen Pfadfindersportarten wie Ringspiel, Burgenkampf, Barlauf und Speersport mit viel Begeisterung gespielt.

Außerdem lernen die Jungs bei der Ausbildung Dinge, die sie in ihrer Pfadfinderlaufbahn benötigen. Dazu zählen unter anderem Feuer machen, inklusive Holzarten unterscheiden, Knoten binden, Karten lesen und einen Kompass benutzen und Elemente der Naturkunde.

Im christlichen Programm hatten wir bisher eine Gesprächsgruppe, einen Gottesdienst, Abendlöber und Morgenlosungen (Kurzandachten). Zu diesen Programmpunkten gehört auch immer ein passendes Anspiel.

Es gab auch Programmpunkte, um miteinander ins Gespräch zu kommen, unser diakonisches Bildungs- und Spendenprojekt Procedi in Guatemala kennenzulernen oder einfach nur Spaß zu haben.

Und zu Beginn gab noch unseren Haijk. Da waren die Jungs drei Tage und zwei Nächte auf Wanderung zum Lagerplatz. Im Anschluss daran wurden noch einige Dinge im Zeltlager aufgebaut.

Gestern gab es beim Abendessen spontan ein Poetry Battle.

Zeltlager-Leitung: Birk Birkner und Adrian Hülse

7 Pfadfinder-Führer uns drei Männer in der Küche

Die Fotos sind von Fredde Brendel

 

 

Hajk: Am Höllsteinsee.

Feuermachen auf dem Hajk

Vertrauensübung. Lass dich von der Macht leiten!

Angekommen auf dem Lagerplatz bauen alle Zeltgruppen ihre Schlafzelte für die nächsten 10 Tage auf.

Lagerfoto mit Abstand und Mask

« zurück