Chabeuil - Chabeuil - wir fahren nach Chabeuil! Juleica Osterkurs

07.04.2022 |

Endlich ist es wieder soweit! Nach zwei Jahren können wir nun unseren zweiten Teil des Ausbildungskurses zur Juleica, unseren Osterkurs, endlich wieder im kleinen Städtchen Chabeuil in Südfrankreich stattfinden lassen. Für die meisten, wenn nicht sogar für alle im EJW, ist die Zeit auf ihrem eigenen Osterkurs in Chabeuil eine unvergessliche, intensive und bereichernde Zeit gewesen. Es ist bei uns im EJW schon eine Tradition, dass der zweite Teil des Ausbildungskurses in Südfrankreich stattfindet und alle sprechen nur von „Chabeuil“ und selten vom „Osterkurs“.

Durch die Pandemie mussten wir 2020 leider vollständig auf den Osterkurs verzichten und 2021 mussten wir recht spontan auf Hybridkurse umschalten, bei denen wir in Gemeindehäusern in und rund um Frankfurt in Kleingruppen und online unser Programm haben stattfinden lassen.
Daher ist die Freude dieses Jahr unglaublich groß, dass wir mit 65 Teilnehmenden und einem 14-köpfigen Team losfahren können, um eine ereignisreiche Woche erleben zu dürfen!

Am Samstagmorgen geht es um 6 Uhr mit dem Reisebus los nach Frankreich. Wir wollen in der Woche viel über uns selbst, über Jesu Leben und Sterben und unseren eigenen Glauben lernen, ins Gespräch kommen und uns austauschen. Geschichten aus dem Alten Testament, sowie Jesu letzte Tage stehen neben Spielpädagogik, „Was ist eigentlich das EJW?“ und Themen der sozialen Verantwortung im Mittelpunkt unseres Programms auf dem Osterkurs.

Nach zwei Jahren Pandemie freue ich mich sehr darauf, endlich wieder Gemeinschaft in einer großen Gruppe erleben zu dürfen. Für mich ist es im Glauben essenziell wichtig, mich immer wieder mit anderen Menschen über mein Gottesbild auszutauschen und meine Fragen im Glauben auszusprechen. Daher bin ich sehr gespannt auf die Gesprächsgruppen, in denen wir genau das tun wollen – uns über Gott und unseren individuellen, persönlichen Glauben austauschen. Aber nicht nur in den Gesprächsgruppen wollen wir uns Kennenlernen und Gemeinschaft erleben, sondern auch in unseren Morgenloben, beim gemeinsamen Essen, im Ostergottesdienst und unseren Abendandachten.

 Für mich persönlich ist die Zeit in Chabeuil jedes Mal auch ein Moment des Auftankens, eine Bereicherung und ein kleiner Schatz, von dem ich im Alltag immer eine ganze Weile zehren kann. Und ich hoffe, dass wir das auch an die Teilnehmenden weitergeben können. Ich wünsche mir, dass sie eine hoffnungsvolle und intensive Zeit erleben, die ihnen Kraft gibt und sie noch mehr Lust haben auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im EJW. Ich hoffe, dass sie in ihrem persönlichen Glauben wachsen und die Herrlichkeit der Gemeinschaft mit Gott wahrnehmen und erleben dürfen.

Chabeuil – wir kommen!

 Kim Larissa Martin, Leitung des Osterkurses und Ehrenamtliche aus Frankfurt Süd-West

« zurück