Angedacht Text im Juni - Ermutigung einer ehemaligen Mitarbeiterin

04.06.2020 |

Hallo Hans-Conrad,

ich habe heute auf der Homepage des EJW Bad Homburg gesurft und voller Überraschung festgestellt, dass du immer noch beim EJW bist! Da dachte ich, ich schreibe dir einfach mal.

Mein Name ist Katinka. Ich war vor einer gefühlten Ewigkeit, in den 80ger Jahren beim EJW aktiv, hatte dort, nachdem ich ab meinem 10. Lebensjahr jeden Sommer eine Freizeit des EJWs besucht hatte, in Eschersheim in der Emmausgemeinde einen Mädchenkreis. Du hattest mich damals „gecoacht“ würde man heute sagen.

Ich habe 1992 im EJW aufgehört und bin zuerst nach Darmstadt und dann nach Neu-Anspach gezogen und hatte einige Jahre jeden Kontakt zur Kirche und zum Glauben verloren. Aber Gott ist einfach gut, geht einem nach und gibt einen nicht verloren! Ich bin unendlich dankbar für alles, was die Mitarbeiter des EJW in meiner Kindheit und Jugend in mein Leben hineingelegt haben! Dies konnte dann später alles wieder aufkeimen!

Dies als Ermutigung für deinen Dienst!

So habe ich später wieder zum Glauben gefunden und bin seitdem selber in einer Freikirche in Neu-Anspach als Mitarbeiterin sehr aktiv. Zunächst im Kindergottesdienst, später als Lobpreisleiterin und aktuell bei den Pfadfindern, als Sippenführerin und für die Andachten verantwortlich. Bei der Pfadfinderarbeit muss ich oft an meine eigene Kindheit zurückdenken und möchte einfach wertvolle christliche Impulse an die Kinder weitergeben. Die Kinder sollen sich später mal genauso gerne zurückerinnern können, wie ich mich an die Freizeiten des EJW zurückerinnere! Und ich bin mir sicher, dass jeder noch so kleine Samen, den wir in die Kinder hineinlegen, eines Tages aufgehen kann. Auch wenn wir selbst es nicht mitbekommen.

Ich wünsche dir weiter Gottes reichen Segen für deine Arbeit! Deine Arbeit ist total wertvoll!

Viele liebe Grüße

Katinka G.

PS: Dieser Segen und diese Ermutigung sind für uns alle, die wir uns tagtäglich in der Kinder- und Jugendarbeit des Evangelischen Jugendwerks engagieren. Unsere Arbeit ist nie umsonst und manchmal dürfen wir so tolle Rückmeldungen erhalten.  

Vielen Dank, Katinka, für Deine Zeilen und Deine Ermutigung.  

Hans-Conrad

« zurück