Veranstaltungen

Abend der Begegnung des EJW mit einem abrahamischen Gespräch
Dirk Rohrbach, der Weltenbummler
Das Abenteuer ist sein bester Freund
Abend der Begegnung - August 2012, mit Ulrich Dausien, dem Gründer von Jack Wolfskin.
Zu Gast waren an diesem Abend Junge und Lebenserfahrene
und natürlich viele ( ehemalige ) Pfadfinder der Heliand Pfadfinderschaft des EJW.
Abend der Begegnung - September 2011
Helmut Schubert und Jo Schlüter auf dem ersten Abend der Begegnung in Haus Heliand
Dirk Rohrbach, ehemaliger EJW Mitarbeiter - www.dirk-rohrbach.com

Abend der Begegnung im EJW Zentrum, Donnerstag, 24. September 2015, 19 Uhr,

Verschieden glauben ... Zusammen leben   -                 Abrahamisches Team stellt sich vor

Es ist nicht so wichtig, was wir über unsere Religion erzählen, sondern mehr wie wir als Menschen verschiedenen Glaubens miteinander umgehen. Das ist oft unser Resümee nach 2-3 Schulstunden und den vielen Fragen, die Schülerinnen und Schüler an uns als sog. „Abrahamisches Team“ richten.

Wir, das sind eine Jüdin, eine Muslima und ich als Christin, die an Frankfurter Schulen gehen und uns als Gesprächspartnerinnen für Schülerinnen und Schüler anbieten – benannt nach Abraham, der in Judentum, Christentum und Islam eine wichtige Rolle spielt. Was zählt sind, wie so oft im Leben, nicht in erster Linie die Worte, sondern das Verhalten: Können die wirklich miteinander, verstehen sie sich, obwohl sie doch verschiedenen Religionen angehören? Wie gehen sie mit den Unterschieden um? Was haben sie gemeinsam?

Für manche Jugendliche, die wenig religiöse Kenntnis oder Praxis mitbringen, sind wir oft so etwas wie Exoten in einer Welt, in der Glaube und Religion kaum noch eine Rolle zu spielen scheinen. Für andere, denen ihr Glaube wiederum sehr wichtig ist, sind wir eine Herausforderung, stellt doch der Glaube des jeweils anderen den eigenen irgendwie in Frage: Wieso gibt es diese Vielfalt und was bedeutet Wahrheit hier?

All dem stellen wir uns und versuchen so ehrlich und authentisch wie möglich zu antworten: Wie sind Sie denn Christin, Jüdin, Muslima geworden? Was heißt das für Ihren Alltag? Was würden Sie tun, wenn Ihre Kinder sich für einen anderen Weg entscheiden? Wie beurteilen Sie die Gewalt, die oft im Namen Gottes geschieht? Wie sieht es mit der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Ihren Religionen aus? Wie sehen Sie Menschen, die gar nicht glauben? In welchem Verhältnis stehen Schöpfungsglaube und Evolution?

Viele Themen, die nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene bewegen. Beim Abend der Begegnung am Donnerstag, 24. September haben Sie Gelegenheit dazu, auch Ihre Fragen an uns zu stellen.

Ilona Klemens, Pfarrerin für Interreligiösen Dialog, Frankfurt

Beginn: 19 Uhr

Programm: 19.30 – 21.30 Uhr

Ort: EJW Zentrum, Haeberlinstr. 40, 60431 Frankfurt – Eschersheim

Referentinnen:

Petra Kunik, Jüdische Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Ilona Klemens, Pfarrerin für Interreligiösen Dialog, Evang. Stadtdekanat Frankfurt

Rabeya Müller, Islamische Theologin, Religionspädagogin und Imamin, Köln

Das Abrahamische Team geht gern auf Ihre und Eure Fragen zum Thema ein. Es hilft, dabei vorher zu wissen, was die Teilnehmenden ggf. interessiert, damit die Referentinnen sich vorbereiten können!

Fragen an die Runde können bis Sonntag, den 20. September, an blendermann(at)ejw.de  gesandt werden.